Wilhelm's Riesenrad

Das Riesenrad ist ein Hingucker und verspricht Fahrspaß
Das gute alte Riesenrad dreht sich und dreht sich und bleibt mit seiner beeindruckenden Licht-Show doch immer jung. 1987 wurde es gebaut und ist seitdem auf dem Stoppelmarkt vertreten. Es gehört in dieser Art mit einer Höhe von circa 48 Metern zu den größten transportablen Karussell-Anlagen der Welt. In der Saison 2000 präsentierte sich Wilhelms Riesenrad erstmals mit neu gestalteter Gondel- und Radbeleuchtung.

Nach dem die Beleuchtung erneut optimiert worden war, erstrahlte das Riesenrad bei den Essener Lichtwochen 2012 in einem bis dato noch nie dagewesenen Glanz. Modernste, computergesteuerte LED-Lampen ermöglichen komplexe und faszinierende Licht-Effekte, die derzeit mindestens deutschlandweit einzigartig bei einem Riesenrad sein dürften. Mit seinen 20.000, größtenteils farbigen Glühbirnen wird das Riesenrad wieder ein Hingucker und einer der Treffpunkte auf dem Stoppelmarkt sein.

Mit insgesamt 36 Gondeln, in denen bis zu sechs Personen ausreichend Platz finden, können mehr als 200 Fahrgäste aller Altersschichten zeitgleich die Fahrt genießen. Ein weiteres Highlight bietet die farbenprächtige Ausgestaltung der Front und der Rückansicht des Fahrgeschäftes sowie des Kassenhauses.